Talenttag

Qualifikationsturniere

Bei den Qualifikationswettspiele musst Du die folgende Übungen absolvieren:

Spiel über 6 Löcher

Du spielst auf dem Golfplatz 6 Löcher, wobei die Bahnen maximal 200 m lang sind. Die Abschläge sind für Jungs und Mädchen gleich. Für jede Bahn notierst du deine Schläge und bekommst dafür am Ende Punkte. Dabei spielt dein Alter eine Rolle und ob du schon eine Vorgabe hast oder nicht, Kinder mit Gold- oder Silber­abzeichen spielen mit Vorgabe 54. Wieviel Punkte Du bekommst siehst Du in der Tabelle.

Ballweitwurf

Du musst Tennisbälle soweit wie möglich werfen. Die Bälle müssen aber in einem 30 m breiten Steifen liegen bleiben. Zunächst hast du 3 Versuche zur Probe und danach 3 Versuche für die Wertung. Die Länge aller 3 Versuche wird gemessen. Trittst über Du die Abwurflinie, wird nicht gemessen. Wiederholen darfst du den Versuch nicht.

Koordinationslauf

Du musst beim Koordinationslauf so schnell wie möglich über kleine Hürden laufen. Die einzelnen Hürden stehen immer 1,5 m auseinander. Die Schwierigkeit ist, dass du zwischen den einzelnen Hürden immer genau zwei Schritte machen musst. Solltest Du zwischen den Hürden nur einen, oder mehr als zwei Schritte machen, so bekommst du dafür jedes Mal eine Strafsekunde. Du hast vorher einen Versuch zum Probieren. Der Hürden­aufbau ist der Skizze zu sehen (zum Vergrößern klicken).

Putten

Du musst aus 5 m Entferung Bälle zum Loch putten. Dabei gibt es erschwerte Bedingungen. Du musst 3 Bälle "blind" (mit geschlossenen Augen) putten. Du siehst beim Schlag also nicht das Loch. Danach musst Du noch 3 Bälle mit der "verkehrten" Hand putten. Als Rechtshänder puttest Du also mit einem Schläger für Linkshänder und umgekehrt. Bevor es los geht, hast du zwei Putts zur Probe. Je nachdem, wo deine Bälle liegen bleiben, bekommst du Punkte (siehe Skizze).

Balancieren auf der Halbkugel

Du musst möglichst lange dein Gleichgewicht auf einer Halbkugel halten. Beim Aufsteigen wird dir geholfen. Wenn du das Gefühl hast, dass du im Gleichgewicht bist, läßt du den Helfer los. In diesem Moment fängt die Zeit an zu laufen. Gestoppt wird, wenn eine Seite der Halbkugel den Boden berührt (maximal 60 Sekunden). Du hast erst einen Versuch zur Probe und danach 3 Versuche für die Wertung. Bei allen Versuchen wird die Zeit gemessen und dann werden die Zeiten zusammen gezählt.
Kleiner Tipp: Barfuß geht es am Besten!

Einbeinparcours

Du stellst dich am Start auf ein Bein. Welches Bein das ist, darfst du dir aussuchen. Dann musst du einbeinig so schnell wie möglich durch den aufgebauten Parcours hüpfen. Wenn Du zwischendurch das zweite Bein aufsetzt, oder das Bein wechselst, musst du, während die Zeit weiterläuft, von vorne beginnen. Über die Ecken darfst Du nicht abkürzen, sonst bekommst du eine Strafsekunde. Wenn du möchstest, hast du einen Probedurchgang. Den Parcours­aufbau siehst Du an der Skizze (zum Vergößern klicken).

Ballzielwurf

Aus 12m Entfernung mußt du Tennisbälle in markierte Felder werfen. Der Ball muss in den Feldern liegen bleiben. Zwischen dir und den Feldern gibt es noch eine Überwurflinie, über diese muss der Ball fliegen. Du hast 2 Würfe zur Probe und dann 6 Würfe für die Wertung. Die einzelnen Felder sind 1,5m breit und 3m lang (siehe Skizze).

Finale

Beim Finale im Club zur Vahr sind zusätzlich folgende Übungen zu absolvieren:

Nearest to the Pin

Du musst aus ca. 30 Meter Entfernung einen Ball so nah wie möglich an die Fahne spielen. Du hast erstmal 3 Versuche zur Probe und danach 3 weitere Versuche, von denen dann der beste Versuch gewertet wird.

Speedgolf

Du spielst eine ca. 150 m lange Bahn so schnell du kannst. Dafür darfst du 3 Schläger deiner Wahl benutzen, die du aber selbst tragen musst. Den Schläger, den du für den Abschlag benutzt, darfst du dort liegen lassen. Der Ball muss so schnell wie möglich ins Loch, es kommt dabei nicht auf das Ergebnis an. Deshalb spielst du auch sofort einen neuen Ball, wenn dein Ball verloren sein könnte. 3 Bälle darfst du maximal spielen. Sollten alle Bälle verloren sein, so gibt es keine Wertung.

Longest Drive (einbeinig)

Du musst versuchen, mit einem Eisen 7 den Ball so weit wie möglich zu schlagen. Allerdings darfst Du beim Schlagen auf nur einem Bein stehen. Nach dem Treffmoment musst Du noch 3 Sekunden auf dem einen Bein stehen. Der Ball muss dann in einem 30 m breiten Streifen liegen bleiben. Du hast erstmal einen Versuch zur Probe und dann 3 Versuche. Es zählt nur der Ball, den du am weitesten geschlagen hast.

Übersicht

Hier kannst Du Dir ein PDF mit allen Übungen herunterladen: